Taufen

Menschen finden auf unterschiedlichen Wegen zur Taufe und ziehen auch ebenso unterschiedliche Konsequenzen daraus. Wir freuen uns über Taufanmeldungen von Menschen jeden Alters.
Was Gott durch Jesus Christus allen Menschen zugedacht hat, wird in der Taufe diesem einen Menschen persönlich und namentlich zugesprochen: Ich, Gott, stehe zu dir und nehme dich an, weil du mein Kind bist. Ganz egal aus welchen Verhältnissen du stammst, mit all deinen Stärken und Schwächen

  Die Anmeldung zur Taufe erfolgt online oder in unserem Gemeindebüro,
  Hauptstr. 12, 13591 Berlin  (Dorfkirche Alt-Staaken)
 
  Bürozeiten: Di., Do., Fr. 8-12 Uhr und Do. 17-18:30 Uhr,
  Tel-Nr.: 363 26 03, Fax-Nr.: 36 41 58 12
  E-Mail:
bendt@kirchengemeinde-staaken.de


Zur Onlineanmeldung        hier klicken....
 

  Zur Anmeldung der Taufe benötigen wir:

  • das vorab ausgefüllte Anmeldeformular
  • die  eine Kopie der Geburtsurkunde des Täuflings
  • die Patenbescheinigung der Paten(innen); Patenbescheinigungen werden von den jeweiligen Wohnsitzgemeinden der Paten ausgestellt.


Was Sie noch zur Taufe wissen sollten:

  • Vollzug der Taufe mit Wasser
    Das Vorbild für die Taufe ist der Bericht von der Taufe Jesu im Jordan durch Johannes den Täufer (Evangelium des Markus, 1. Kapitel). Die wird mit Wasser und im Namen Gottes des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes vollzogen. Die Taufe ist die grundlegende kirchliche Handlung, durch die die Getauften auch in die Kirche aufgenommen werden.
    Mit dem Anzünden der Taufkerze drücken wir unsere Hoffnung aus, dass der Lebensweg des Täuflings hell erleuchtet sein möge.
     
  • Taufpaten
    Das Patenamt ist ein kirchliches Amt, zu dem man von den Eltern ausgewählt und von der Kirche bestellt wird. Die Taufpaten sollen den Täuflingen dabei helfen, in ein Leben im Glauben an Gott hineinzuwachsen. Insbesondere für Täuflinge unter 14 Jahren ist es deshalb gut, einen oder mehrere Paten/innen zu haben.
    Die Voraussetzung, um Pate/ Patin zu werden ist, dass man Mitglied einer christlichen Kirche ist. Evangelische Paten müssen getauft und konfirmiert sein. Falls keines der Elternteile Mitglied einer christlichen Kirche ist, muss auf jeden Fall ein evangelischer Pate benannt werden.
     
  • Taufe im Gottesdienst
    In unserer Gemeinde werden in allen drei Kirchen in jeweils verabredeten Sonntagsgottesdiensten die Taufen durchgeführt, oft mit mehreren Täuflingen zusammen. Die Vorbereitung der Taufe geschieht in einem persönlichen Gespräch mit dem jeweiligen Pfarrer/-in. Es ist schön und hilfreich, wenn auch die Taufpaten an diesem Gespräch teilnehmen

 

Taufsprüche